Zitronencrème auf Lachstatar. Eiweißreich und arm an Kohlenhydraten.

Ob als Vorspeise, zum Brunch oder einfach mal so: das erfrischende Tatar aus geräuchertem Lachs ist ein herrlicher Hingucker und schmeckt unglaublich lecker.

Zurbeitungszeit: 45 Minuten (mit Kühlstellen)

Zutaten für 1 Person:
75 g geräucherter Lachs
1 TL Zitronenschale (unbehandelt)
1 TL Zitronensaft
35 g Frischkäse, Balance (17 % Fett)
1 EL Joghurt
1 EL geschlagene Sahne
etwas Chilipulver
1 Prise Zucker
Salz, Pfeffer

Für die Dekoration:
1 cm großes Stück Frühlingszwiebel
Chilischote

Zubereitung:
Lachs in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Etwas Pfeffer und einige Spritzer Zitronensaft dazugeben. Den Lachs in ein kleines rundes Förmchen geben (Muffinförmchen, Ausstecher, Tasse), andrücken und kühl stellen.

Frischkäse mit Joghurt glatt rühren und mit Chilipulver, Zitronenschale, ein wenig Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Die Crème für 30 Minuten kalt stellen.

Lachstatar aus dem Förmchen stürzen und mit einem Spritzbeutel die Crème darauf verteilen.

Frühlingszwiebel waschen und in kleine Röllchen schneiden, Chilischote ebenfalls in kleine Röllchen schneiden und je nach Geschmack damit verzieren. Sofort servieren oder kühl stellen.

Nährwerte pro Portion:
237 kcal
17 g Fett
2 g Kohlenhydrate
20 g Eiweiß

++++++++++++++++++++++++

Zutaten für 4 Personen:
300 g Lachs, (geräuchert)
1/2 Zitrone(n), (unbehandelt)
140 g Frischkäse, (abgetropft)
40 g Joghurt
50 ml Sahne
1 kleine Chilischote(n), (rot, mild)
Pfeffer, (weiß)
1 Msp. Zucker
Salz
Für die Dekoration:
Zitrone(n) – Schnitze
Zitronenmelisse
Chilischote(n)

Zubereitung (ca. 30 Min.):

Den Lachs mit einem sehr scharfen Messer zunächst in Scheiben, dann in schmale Streifen und zum Schluss in Würfelchen schneiden.

Die Schale der halben Zitrone (am besten mit Zestenreibe) abreiben und zur Seite stellen, dann die Zitrone auspressen. Pfeffer (einige Umdrehungen mit der Mühle) und die Hälfte des Saftes vorsichtig darunter mengen. Salz ist in der Regel nicht notwendig. ggfs. abschmecken.

Vier Mulden eines Muffinbleches mit Muffinförmchen auslegen, Tatar darin verteilen und etwas andrücken, damit die Törtchen dann nicht auseinanderfallen. Das Blech kühl stellen. Alternativ können auch entsprechend große Tässchen verwendet werden.

Aus der Chilischote 8 feine Ringe für die Dekoration herausschneiden, den Rest sehr fein würfeln. Frischkäse und Joghurt glatt rühren, Chiliwürfelchen, den übrigen Zitronensaft und die Zitronenschale dazu geben, mit Pfeffer, Zucker und Salz abschmecken. Es darf ruhig etwas kräftiger schmecken, denn es kommt noch die Sahne dazu:
Sahne steif schlagen und sehr vorsichtig unterheben. Creme für 30 Minuten kühl stellen.

Tatar aus den Förmchen in die hohle Hand stürzen und mit der breiten Seite nach oben auf den Tellern anrichten, ggfs. seitlich mit den Handballen noch etwas andrücken.

Creme mit dem Spritzbeutel (Sterntülle) spiralförmig von außen nach innen auf dem Tatar verteilen. Das geht am besten, indem man die Teller langsam dreht und mit der anderen Hand spritzt. Dekorieren. Entweder sofort servieren oder bis zum Verzehr kühl stellen.

Dazu passt Toastbrot, Reibekuchen, eine Rösti oder kleine Butterkartöffelchen. In dem Fall mehr Creme machen und dazuservieren.

 

Das fit+Prinzip

Die fit+ Sportsclubs sind die erste Anlaufstelle für sportlich aktive Menschen, die einen qualitativ hochwertigen Fitnessclub in direkter Nähe Ihres Wohnortes suchen: Wir haben einen großzügig gestalteten Kraft-, Ausdauer- und Freihantelbereich mit High-Tech-Geräten, wo Sie in angenehmer Atmosphäre trainieren. Zu unserer Ausstattung zählen auch ein umfangreicher Dehn- und Beweglichkeitszirkel sowie ein Fusszirkel.

fit+ Fitnessstudios finden Sie in Adenau, Behringersdorf, Denkendorf, Gerstetten, Herbrechtingen, Ichenhausen, Immenstadt, Lonsee, Mühlhausen, Neuhausen, Pyrbaum, Remseck, Weißenhorn und Weitnau. Weiter Studios sind in Planung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*