Aufgrund der behördlich angeordneten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus müssen unsere Studios leider bis auf Weiteres schließen.
Wir halten euch auf unserem Facebook-Kanal auf dem Laufenden.
Euer fit+ Team

Rudern am Kabelzug

In jedem Studio findest du Kabelzugtürme oder separate Zugtürme, um diese Übung durchzuführen. Sie unterstützen vor allem deinen breiten Rückenmuskel, den hinteren Teil des Deltamuskels sowie den großen und den kleinen Rautenmuskel.

Stelle dich nun etwa schulterbreit vor den Kabelzug. Gehe etwas in die Knie und achte darauf, dass deine Füße permanent komplett (Fersen dürfen sich nicht abheben) und stabil auf dem Boden stehen und dein Rücken gerade ist. Greife die Griffe und ziehe diese über die Ellbogen auf Höhe der Unterbrust nach hinten. Versuche deine Schulterblätter, hier so weit wie möglich zusammenzudrücken. Nun führst du das Griffstück wieder geradlinig vom Körper weg in Richtung des Zugturms. Am Ende bleiben die Arme mit einem leichten Knick im Ellenbogengelenk.

Achte darauf, dass du stets einen stabilen Stand hast und dein Oberkörper sich bei der Zugbewegung nicht mitbewegt.

Führe das Rudern am Kabelzug in 3 Sätzen à 8-12 Wiederholungen durch. Passe das Gewicht deinem aktuellen Trainingsniveau an.

Das fit+Prinzip

Die fit+ Sportsclubs sind die erste Anlaufstelle für sportlich aktive Menschen, die einen qualitativ hochwertigen Fitnessclub in direkter Nähe Ihres Wohnortes suchen: Wir haben einen großzügig gestalteten Kraft-, Ausdauer- und Freihantelbereich mit High-Tech-Geräten, wo Sie in angenehmer Atmosphäre trainieren. Zu unserer Ausstattung zählen auch ein umfangreicher Dehn- und Beweglichkeitszirkel sowie ein Fusszirkel.

fit+ Fitnessstudios finden Sie in Adenau, Altenstadt, Altusried, Brackenheim, Büchen, Denkendorf, Diedorf, Elchingen, Geltendorf, Gerstetten, Herbrechtingen, Hilzingen, Ichenhausen, Immenstadt, Kalletal, Kissing, Kisslegg, Königslutter, Lonsee, Mühlhausen, Neuhausen, Offingen, Pyrbaum, Remseck, Weißenhorn und Weitnau. Weitere Studios sind in Planung.

Author: erikalber